Stadtgalerie Saarbrücken » Rahmenprogramm » Naissance des pieuvres

Naissance des pieuvres

Die Veranstaltung ist bereits abgelaufen

Water Lilies - Der Liebe auf der Spur

Filmvorführung im Filmhaus OmU

Naissance des pieuvres

Film dramatique francais réalisé par Céline Sciamma, sorti en 2007. ll s'agit du premier long métrage de la réalisatrice.

L’été quand on a 15 ans. Rien à faire si ce n’est regarder le plafond. Elles sont trois : Marie, Anne, Floriane. Dans le secret des vestiaires leurs destins se croisent et le désir surgit. Si les premières fois sont inoubliables c’est parce qu’elles n’ont pas de lois. Elle aborde en particulier la montée du désir chez les filles - le garçon étant ici une figure quasi muette qui ne fait que traverser l’écran - et filme la difficulté d’affronter et de matérialiser ses premières émotions pubères, celles qui torturent le corps et l’esprit à un âge où tout se ressent et où rien ne se comprend vraiment.

De plus, l´entrée est gratuite !!

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Water Lilies - Der Liebe auf der Spur

Laue Sommernächte, die prickelnde Kühle eines Schwimmbades - innerhalb solch aufwühlender Atmosphäre entwickelt sich ein dichtes Drama um Freundschaft und erwachende Sexualität.

Das Synchronschwimmen mit der dafür nötigen grazilen Körperbeherrschung hat die fünfzehnjährige Marie in ihren Bann gezogen - oder ist es vielmehr der hinreißende Star der Gruppe, die schöne Floriane? Diese wiederum gilt unter den Jugendlichen als 'femme fatal', die jeden Jungen um ihren süßen Finger wickeln kann. So scheint es zunächst verwunderlich, dass Floriane sich auf einen Tauschhandel mit der unscheinbaren Marie einlässt. Dritte im Bund der liebesdurstigen Jugendlichen im zeitlos erscheinenden Vorstadtmilieu ist Maries beste Freundin Anne, etwas zu pummelig geraten und doch so dringend auf der Suche nach dem ersten Mal.

Der Eintritt ist frei!

Veranstaltungsdetails

Art:
Kino
Datum (abgelaufen):
13.12.2018 - 19:00 Uhr
Ort:
Filmhaus
Mainzer Straße 8
66111 Saarbrücken
Telefon:
+49 681 399297 (Kinokasse) oder +49 681 936740 (Büro)
Internet:
www.filmhaus-saarbruecken.de